fruchtiger Erdbeerbienenstich / Strawberry bee string cake

- Und täglich grüßt der Hefeteig! -

Hallihallöchen meine Lieben,
ich muss euch gestehen : "Ich habe Angst !"Wovor? Ein Wort: Abitur!
Ich beginne jetzt wirklich langsam zu realisieren das es in knapp einem Jahr ans Eingemachte geht. Manch einer mag wohl meinen ein Jahr ist noch eine Menge Zeit, aber zum Abitur gehöhren ja auch noch mehr Dinge als nur Prüfungen . Abschlussball, Abgesang, Abi-Zeitung u.s.w. , alles muss organisiert werden und das so zeitig wie möglich. Deshalb hatten wir uns letzte Woche mal zusammengefunden alles ein wenig zu struckturieren. Ok, zugegeben, viel ist nochnicht dabei herrausgekommen. Aber eine Sache wurde schon von vornherein klar: WIR BRAUCHEN GELD! Ist ja logisch, ein Abschluss lässt sich schließlich nicht von Luft und Liebe finanzieren. Doch wie kommen wir an Geld war die Frage... Und "einfallsreich" wie gewöhlich hieß es zuerst : Wir machen Pausencatering oder wie es bei uns so schön heißt, einen Kuchenbasar. Na gut, viel Geld lässt sich zwar mit einem Kuchenbasar nicht schäffeln , aber irgendwo muss man ja anfangen.


Außerdem kam mir das Ganze recht gelegen. Wieso? Für alle die es noch nicht wissen , die liebe Stefanie von Schön und Fein hat zu einer kleinen Blogaktion aufgerufen und ich konnte einfach nicht anders als mitmachen. Sie möchte ein E-Book als PDF mit ganz vielen Rezepten verschiedener Blogger kreieren, was sich dann jeder herunterladen und ausdrucken kann. Das ganze steht unter dem Motto: "Und täglich grüßt der Hefeteig!" Was für mich schon eine Art Herrausforderrung war, da ich nicht immer so viel Glück mit Hefeteig hatte. Aber vorneweg- diesmal hat es mehr als spitze geklappt-. Nun wie dem auch sei, ich hatte mich dazu bereit erklärt , einen Erdbeerbienenstich zu backen , da ich Bienenstich einfach über alles liebe und ihm mal eine kleine "neue" Geschmacksnote geben wollte. Und diesen darf ich nach erfolgreicher Verkostung beim Kuchenbasar auch hier auf meinem Blog und bald in Stefanies E-Book zeigen.

  Zutaten

Hefeteig 

  • 500g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 100g Zucker
  • 200g Milch
  • 100g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Priese Salz

Mandeltopping

  •  300g Mandeln 
  • 2 TL Mehl
  • 150 g Butter
  • 150g Zucker
  • 150g Schlagsahne
  • 2 EL Honig

 Cremefüllung

  • 2 Päckchen Erdbeerpudding (zubereitet nach Packungsanleitung) 
  • 200 ml Schlagsahne
  • 500g Erdbeeren


    Zubereitung

    1. Mehl in eine Schüssel sieben und mit Zucker vermischen. Milch erwärmen und Hefe darin auflösen. Eine Mulde in die Mehl-Zucker Mischung drücken und das Hefegemisch hineinschütten. Alles 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen gehen lassen. 

    2. Butter,Ei und eine Priese Salz mit den Knethacken des Handrührgerätes in die Mischung kneten bis alles gut vermischt ist. Danach 45 Minuten gehen lassen. 

    3. Den Teig erneut kneten und auf einem mit Backpapier ausgelegten 30 x 20 Backblech ausrollen. Nochmal 20 Minuten gehen lassen danach bei 180°C ca. 15 Minuten lang backen. 

    4. Währenddessen das Topping zubereiten. Dazu Mehl mit Mandelblättchen oder Splitter vermischen. Butter in einem Topf schmelzen und mit den restlichen Zutaten kurz aufkochen. Danach die Mandeln hinzurühren und alles nochmals kurz aufkochen. 

    5. Mandelteig gleichmäßig auf dem Kuchenteig verteilen und bei Oberhitze in den Ofen stellen bis die Mandelschicht anfängt braun zu werden.

    6. Während dessen den Erdbeerpudding nach Packungsanleitung zubereiten und vollständig auskühlen lassen. Ist Kuchen und Pudding komplett ausgekühlt Sahne schlagen und vorsichtig unter den Pudding heben.Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden.

    7. Nun den Kuchen horizontal teilen, und die untere Hälfte dünn mit dem Erdbeerpudding bestreichen. Erdbeeren darauf verteilen und nochmal eine Schicht der Creme darauf verteilen. Obere Hälfte des Kuchens darauf setzen und vor Verzehr in beliebig große Stücke schneiden. 
     

    Tipps: 

    • die Hefe muss an einem warmen Ort gehen ! 
    • Der Kuchen kann vor dem Halbieren in Vietel geschnitten werden , so geht es einfacher einen Blechkuchen zu halbieren.
    • Beim zerteilen sollte auf grund der Mandelschicht ein scharfes Messer benutzt werden

     
     

 

Kommentare:

  1. Bienenstich mit Erdbeeren habe ich noch nie probiert. Sieht aber sehr lecker aus! Super Idee :)
    Genieß dein letztes Jahr Schule. Ich spreche aus Erfahrung.. hinterher wünscht man sich oft die gute alte Schulzeit zurück ;)
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich vorher auch noch nicht . Aber er ist wirklich lecker und definitv einen versuch wert ;)

      Löschen
  2. wow sieht das köstlich aus!! <3
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  3. I have wanted to make a bee sting cake for so long! It's such a wonderful recipe and looks beautiful too! Hope you can come and link it to #CookBlogShare over at Supergolden Bakes : )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Of course I will ;) I´m really glad you like it !

      Löschen
  4. Liebe Crissi ;)
    Erst einmal vielen lieben Dank dir für deinen netten Kommentar. Ich hab mich hier mal ein bisschen umgeschaut und bin begeistert! Wirklich einen schönen Blog hast du da! :) Das Kuchenrezept hab ich mir direkt mal abgespeichert ... mhhmmm...
    Eine Frage hab ich noch. Du sagtest du wärst über Backgaudi auf mich aufmerksam geworden. Ich habe gerade mal geschaut aber gar keinen Artikel gefunden. Magst du mir vllt einmal den Link schicken?
    Ganz liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim Bloggen :)
    Deine Dami

    schokokussundzuckerperle.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Bienenstich und Erdbeeren alleine schmecken ja schon gut, aber auf die Idee die beiden zu kombinieren bin ich noch nicht gekommen. Sieht sehr lecker aus!
    Sehr schönen Blog hast du.
    LG
    Saskia
    MakeItSweet.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Chrissi,
    ich finde deinen Erdbeerbienenstich so klasse, dass ich ihn diese Woche zu meinem Montagshighlight gelürt habe! ;-) http://schokoladen-fee.blogspot.de/2014/06/kw-26-meine-wochenhighlights.html
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank *-* da schau ich mir das doch gleich mal an!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...