Pacman Cookies

-Eating up some cheeky ghosts-


Hallihallöchen Leute ,
Ihr könnt garnicht glauben wie gut es sich anfühlt  endlich mal etwas aus meinem viel zu dicken To-do Ordner zu löschen . Die Blogger unter euch kennen vielleicht das Problem, man sieht im Internet ein Bild von etwas , was man unglaublich gern nachmachen würde. Also speichert man es im To-do Ordner ab und vergisst es dann dort weil man noch 1000 andere Rezepte auf der Wartebank sitzen hat . Ehrlich , wenn ich alle Rezepte aus diesem Ordner innerhalb des nächsten Jahres zeigen wöllte , müsste ich warscheinlich täglich mindestens 2 Rezepte hochladen . Und ja , die Rechnung kommt wirklich hoch wenn ich all die Markierungen in meinen unendlich zahlreichen Backbüchern mitzähle :O


Hellihallo everybody, 
You can´t even believe how amazing the feeling is to finally remove something from my far to huge  to-do list . If you get your teeth into baking and cooking just like me , you may understand the struggle , getting along with so many ideas the internet , books and at least your brain gives you . So what to do? You save or write down all your ideas and after all you forget it because there are about 1000 other recipes to try at first. Honestly , if I would thy to show you all the recipes on this list it would take me about a year posting twice a day. And no , this is literally no joke at all if I start involving all the recipes I highlighted in my countless baking books :D

Jedenfalls kann ich berichten , dass die Entscheidung diese kleinen süßen Pacman Cookies zu machen recht spontan kam. UNd zwar hatte ich zuvor ein Paar Kaffe-Cookie-Pralinen für meine Mutter gebacken und hatte aber nicht den kompletten Keksteig verwendet sondern mir noch etwas Teig aufgehoben . Dieser vegetierte darauf hin 4 Tage im Kühlschrank bevor ich die Blitzentscheidung fällte ihn doch noch zu verbacken , bevor er roh gegessen ( was natürlich auch eine 1a Geschmacksexplosion ist, muss man dazu sagen) oder schlecht wird.Und ein paar Handgriffe und ein wenig Freizeit später, knabberte ich genüsslich an kleinen Pacman Geistern ;)


Anyway I can tell you that this little Packman cookie idea was actually quite spontaneous because I made some Coffee-Cookie Truffles just a few days before and I saved some dough because I hadn´t enough time to finish making the whole amount. So I had some left over dough I don´t wanted to throw away at all. Of course I could have eaten it raw , which is obviously brilliant tasting but well never the less I decided to spend some leisure and bake the world’s most delicious little ghosts.


PS:  Die vier Geister bei Pac-Man heißen übrigens Inky, Blinky, Pinky und Clyde ;)
PS: Just found out those four cheeky little ghosts are called Inky, Blinky, Pinky and Clyde ;)


Zutaten/ Ingredients

Cookies: 

250g Mehl/ flour
75g brauner Zucker/brown sugar
75g normaler Zucker/ regular sugar
125g Butter/butter
1 TL Vanillezucker/ 1 tbs vanilla sugar
1 TL Vanilleextrakt / 1 tbs vanilla extract
1 TL Zitronenschale / 1 tbs lemon zest
1 Ei / egg
1 Eigelb/ egg yolk

Icing: 

- 250 gPuderzucker / 250g powdered sugar
-Zitronensaft/ lemon juice
-Wasser/ water
-Labensmittelfarbe/ food colouring

Zubereitung/Directions

1. Butter Zucker, Vanillezucker, Zirtonenschale und vanille extrakt mit dem Mixer schaumig schlagen. DIe restlichen Zutaten zugeben und den Teig für 1 Stunde kalt stellen ( oder 3 Tage wenn ihr oft so gestresst seit wie ich :D )

1. Beat Butter, sugar , vanilla sugar, lemon zest and vanilla extract until light and fluffy. Add the remaining ingredients and put it in the fridge for about 1 hour (or 3 days If you are as busy as me ;D )

2. Ofen auf 200°C vorheizen
2. Preheat your oven to 200 °C / 392°F

3. Den Teig ausrollen und einige größere Kreise( 10-11 cm ) , einige kleine Kreise ( ca. 2cm ) und einige Geister ( ca. so hoch wie die großen Kreise) ausschneiden.
 Für 10-15 Minuten backen. 
 
3. Roll out the dough and cut some bigger circles with a diameter of about 10 to 11 cm. Also cut out some 2 cm circles and at least some ghost which should be coarsely as tall as your bigger circles.



Bake for 10 -15 minutes


4. Während die Cookies abkühlen das Icing vorbereiten. Hier wird es ein wenig schwierig! 
Leider kann ich hie rkeine genauen Mengenangaben geben . Am besten ihr kauft einfach eine 250g Packung und variiert die Mengen bis ihr das gewünschte Ergebniss habt. Zuerst gebt ihr den Puderzucker in verschiedene Schüsseln und fügt ein paar Spritzer Zitronensat hinzu sowie etwas Wasser bis ein sehr dickflüssiges Icing entstanden ist . Lebensmittelfarbe hinzu fügen und alles gut vermischen. Nun etwas mehr Puderzucker hinzugeben bis das icing klumpig und fest wird. so dass ihr es in der Hand zu einer Art Fondant formen könnt. Ggf noch in etwas Puderzucker wenden . 
4. Let your cookies cool down and prepare the icing meanwhile. This is where it gets a little tricky! Unfortunately I can´t tell you the exact amount of icing you´ll need. I recommend buying a 250g packache and find that out on your own. Just fill some icing sugar into several bowls  add some drops of lemon juice and afterwards add as much water as necessary to make the icing a little liquid ( but still quite sticky!) Now it´s easier to give the icing a nice color. Then just add some more icing, you should have clumps at the end which you can form with your fingers (and if it´s still too sticky roll into some more icing) until it has a consistency which is quite similar to fondant. (Like you can see in the picture above)

5. Das Icing-Fondant dünn ausrollen und in die entsprechend benötigte Form schneiden. Mit etwas Zitronensaft auf den Cookies befestigen 
5. Roll out your icing fondant and cut it into the correct shape to fit right on top of your cookies. Use some lemon juice to make it stick better ;)


Kommentare:

  1. Yeah, wieder was Geekiges! :-)

    Wie die Geister heissen, wusste ich auch noch nicht.

    Interessante Idee, Puderzucker und Zitronensaft direkt zu einem festen Icing zu verkneten. Muss ich auch mal ausprobieren!

    Viele Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhhhh, sind die zuckersüß. Ich stehe total auf solche Sachen. Und was hast du für einen schönen Blog? ♥ Ich bin entzückt. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank für die lieben Worte ;)

      Löschen
  3. Haha, was für ein lustige Idee...die sehen wirklich Klasse aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...