Chrissitally´s Crunchy Cashew-Cups

- So eine lustige Überschrift gabs noch nie^^ -


 
Hallihallöchen Leute,

wie ihr sicher schon gemerkt habt bin ich heute ein wenig in der Stimmung für schlechten Humor...
 -tut mir leid :D -

Dennoch ist das hoffentlich kein Grund das heutige Rezept vorzuenthalten. Denn ich kann stolz sagen, es ist tatsächlich ein Wunschrezept meiner liebsten Mutti gewesen das ich heute präsentieren darf. Wieso das so spektakulär ist? Nun ja, ihr müsst wissen, meine Mutter ist eher der klassische Typ wenn es um Essen geht. Und damit meine ich unsere Eierschecke nach Familienrezept, unsere Apfelküchlein und klassische Butterkekse sind die einzigen Rezepte die sie immer und immer wieder sehen will. Nicht weil der Rest nicht schmeckt, oh nein, aber klassisch und unexperimentell ist ihr am Ende eben doch lieber, auch wenn ich das absolut nicht verstehen kann, da ich ja bekanntlich für mein Leben gern mit Geschmäckern experimentiere.

Als ich also meine Mutti fragte welches Rezept sie denn gern mal wieder naschen würde, war ihre Antwort: "Irgendwas mit Nüssen" was mich verblüffte, weil ja tatsächlich keines unserer Hausrezepte mit Nüssen ist! Den Moment auskostend machte ich mich natürlich auch schon sofort an die Rezeptsuche bis ich schließlich bei diesen kleinen süßen Cashewkernküchlein hängen geblieben bin. Und da wir beide riesen Cashewfans sind ( eine Packung gesalzene Cashews hält 100 pro keinen Abend )   war es einfach das absolut perfekte Rezept!

PS: Und das war es wirklich, denn ich kann euch versichern, die Füllung wurde schon bevor die Küchlein im Backofen landeten drastisch dezimiert ;)




Hallihallo everybody!


Today I want to show you one of the most amazing recipes I tested recently. And I can proudly tell you , it was a wish-recipe of my lovely mother. You may think know ,why this is some sort of amazing ? 

Well actually I can tell you that my mother is absolutely into our classical family recipes. And with classical I mean our family "Eierschecke" cake ( which is quite similar to a cheesecake with some sort of egg fluff custard topping) , our mini apple crumple pies and boring sugar cookies. Which is mainly everything she likes to eat again and again. It´s not because all the other recipes don´t taste well , it´s just because she´s not that much into new and modern things referring to baking like me .

 So anyway that´s why I was absolutely surprised when I asked her which pastry she likes to try and she answered: „something with nuts, honey" because none of our classical recipes ingreads nuts at all! Enjoying this moment of enthusiasm I immediately started searching for recipes and finally ended up with those amazing little Cashew Cups. Because both of us actually really adore Cashews!

PS: And yes it tasted awesome, the filling was radically depleted before the cups even had at least the chance to bake.

Zutaten/ Ingredients:

-12 Stück/ 12 cups

dough/Teig:
110g Butter /butter
80g Puderzucker/ icing sugar
1Msp. Salz/ a pinch of salt
1 Ei / egg 
240g Mehl / flour 
3 EL gem. Mandeln / 3 tbs. grounded almonds 

Füllung/filling 
 200g Sahne / whipping cream
150g Zucker/ sugar
50g Rohrohrzucker/raw cane sugar
50g Honig/honey
eine Prise Salz / a pinch of salt
30g Butter/butter
350g Cashewkerne/ cashew nuts

Zubereitung/Directions

1. Butter ,Puderzucker und Salz mit den Rührbesen des Handrührgerätes schaumig schlagen , das Ei hinzu geben und nochmals verrühren. Mehl in die Schüssel sieben und Mandeln ebenfalls zur Eimasse geben. Danach rühren bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist . Dieser kommt jetzt für 2 Stunden in den Kühlschrank. 
1. Beat butter, icing sugar and salt in a large mixing bowl with your electric handmixer until it´s light and fluffy. Add 1 egg and continue beating. Sift in flour and also add the grounded almonds. Mix it all together until you have an even dough. Put the dough into your fridge for about 2 hours. 

2. Währenddessen 24 13x13 cm große Quadrate aus Backpapier ausschneiden und immer 2 Stück versetzt aufeinander legen. Ofen auf 180°C vorheizen und eineMuffinform bereitstellen. 
2. Meanwhile cut out 24 13x13 baking paper sqares and put 2 of them a little displaced together. preheat your oven to 180°C and provide a muffin tray.

3. Rollt nun den Teig ca 5 mm dick aud und schneidet Kreise mit einem Durchmesser von ca. 11 cm . Legt die Kreise auf eure Backpapierquadrate und drückt das Papier mit den Teigkreisen in die Muffinformen. Der Rand muss nicht angedrückt werden , es soll wellig bleiben.
3. Now roll out the dough and cut out circles with a diameter of about 11 cm . Place them on top of you baking paper squares and but them into the muffinmolds. Don´t flat out the edges. They need to stay wavy. 
 
 4. Für die Füllung Sahne, Zucker, Honig und Salz in einem Topf zum Kochen bringen und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Butter und Cashewkerne hinzugeben und weitere 3 Minuten weiterkochen lassen . Danach die Füllung in die Teigcups füllen und alles für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben bis der Teig durchgebacken ist und eure Füllung oben caramellbraun wird. ( sie darf ruhig etwas dunkler werden , das sind Röstaromen ;) )
4. For the filling bring whipping cream , sugar,honey and salz to a boil and continue cooking for 5 Minutes. Stirr from time to time. Add butter and cashew nuts and let it cook for further 3 minutes. Now fill the filling into your doughmolds and put your cups into the oven for about 30 minutes until they turn  goldenbrown ( it doesn´t matter if ther turn a little darker , it gives them a fine roasted flavour) 

Kommentare:

  1. Hallo, das hört sich wirklich sehr lecker an und da meine Mama und ich CashewKerne lieben werde ich das Rezept sicher demnächst mal testen :-D
    Vielen Dank und weiter so ;-)
    LG krueDesign

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi , vielen Dank ;)
      ja war bei us genau das selbe ,darum habe die nicht besonders lang überlebt ^^

      Löschen
  2. Das liest sich sehr lecker, vor allem mag ich Cashews auch sehr gerne - und Karamell sowieso.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schmeckt auch so ^^ Freut mich wenn dir das Rezept gefällt ;)

      Löschen
  3. Mhh.. das sieht richtig köstlich aus. Und die Fotos sind auch wunderschön.
    LG Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr für das nette Kompliment ;) Ich bin leider immer ziemlich kritisch mit meinen Bildern ... könnten besser sein , aber wenn sie dir trotzdem gefallen freut mich das natürlich ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...