I love Breakfast -#1-

- On the run -

 

Hallihallöchen meine Lieben,
Ich weiß, Frühstück ist für viele ein sehr umstrittenes Thema. Einige schaffen es früh am Morgen nicht irgendetwas anderes als Kaffee ihre Speißeröhre hinunter zu befördern und einige können einfach nicht ohne einen früh morgentlichen kulinarischen Kick leben. Nun ja, ich als "earlybird " der frühs auch an freien Tagen spätestens halb 8 seine Aktivitäten aufnimmt, zähle offenkundig und stolz zur 2. Kategorie. Der "ICH LIEBE FRÜHSTÜCK"-Partei. Es gehöhrt für mich einfach zum Tag dazu. Daher habe ich mittlerweile auch eine große Vielfalt an Frühstücksromanzen in meinem Repertoire und die meißten ( eigendlich fast alle) davon sind frisch, gesund und vor allem einfach nur himmlisch lecker. Daher denke ich , es ist an der Zeit euch mal ein paar meiner Alltagslieblinge zu zeigen.



 Heute ist die Sparte "Schulfrühstück" dran. Schnell, lecker und leicht mitzunehmen ( Da ich frühs immer im Zeitstress bin und nie Zeit für Essen habe sondern erst in der Schule Energie für den Tag tanke.)

 Ananas-Mandel Traum - Der Schulklassiker

Mein zurzeit absoluter Favourit und der klare Gewinner im "Zeitfaktor". Besonders jetzt im Sommer, wo Ananas schön fruchtig und saftig sind ist es ein Must-Eat am Morgen. Es ist schön leicht und Bläht so gut wie garnicht , macht dafür aber satt und ist reich an Vitaminen , Proteinen und Kohlenhydraten für einen gesunden start in den Tag.


Zutaten:

  • 250g Ananas
  • 5g grob gehackte Mandeln
  • Jogurt-Quark ( siehe oben) 
  • 1-2 EL zarte Haferflocken

 Zubereitung:

1. Ananas klein Würfeln und in eine Schüssel geben. Jogurt-Quark einrühren und darauf verteilen Danach Mandeln und Haferflocken darüberstreuen , alles mit dem Löffel verrühren und GENIEßEN)


(Zum Mitnehmen: Ananas und Quark in einer Seperarten Dose mitnehmen und erst unmittelbar vor verzehr zusammen rühren. Haferflocken und Mandeln können bereits zuhause in die Ananas gerührt werden. Besser währe aber beides zusammen in einer extra Dose einzupacken.) 

  Porridge mit frischen Früchten - Die Kindheitserinnerrung

Abgeschaut bei einer Menge Youtube Vlogern hat auch diese Leckerei es in meine Frühstücks "Hall of Fame" geschafft. Einfach , fix und doch total lecker. Immer wenn sich im Haus der Geruch des Haferbreis verteilt erzählt meine Mutter wie Haferbrei mich früher, als Kind welches sich haareraufend gegen Gläschennahrung gesträubt hat, befriedigend ruhig stellen konnte. Und das hat sich definitiv bis heute gehalten^^


Zutaten:


  • 40g Haferflocken
  • 200 ml Milch
  • 2 TL Honig
  • etwas Zimt
  • frische Früchte

Zubereitung:

 1. Milch aufkochen lassen und die Haferflocken und den Honig unterrühren. Herdplatte zurückdrehen und ca. 7 Minuten köcheln lassen bis der Brei die typisch "breiige" Konsistenz hat. Früchte klein schneiden und in einer Schüssel mit dem Haferbrei und einer Priese Zimt servieren.

(Zum Mitnehmen : Früchte und Brei seperat transportieren. Der Zimt kann in den Brei gerührt werden, aber besser währe eine seperate Aufbewahrung damit er frisch drüber kommt)


Guten Morgen Smoothie - Der Wachmacher zum Schlürfen

Manchmal hat man Tage, an denen es einfach mal mehr als schnell gehen muss . Stichwort: "verschlafen". Und wenn man erst 5 Minuten ( bei Glück) vor Unterrichtsbeginn im Klassenzimmer aufschlägt, ist die Hoffnung auf Zeit zum Frühstücken so gut wie gestorben. Da ich aber ohne Frühstück nicht denken kann hilft da meistens nur mein frischer Guten Morgen Smoothie. Alles was man braucht ist drin und trinken kann man ihn auch noch im Unterricht.


Z
Zutaten: 


1 Banane
1 Apfel
1 Hand voll Waldfrüchte
1 Hand voll Himbeeren
1 Hand voll Erdbeeren
100 ml Milch
etwas stilles Wasser
 1 TL Honig (optional)

Zubereitung:

1. Banane schälen Apfel klein schneiden und mit dem Rest in den Mixer geben. Alles Mixen bis ihr einen Smoothie habt. Mit Wasser oder Milch könnt ihr dabei noch mit der Konsistenz spielen .

(Zum Mitnehmen: Einfach in einer Trinkflasche oder notfalls in einer leeren Plastikflasche transportieren. )

Tipp: Macht ihr ihn zuhause bieten Eiswürfel eine traumhafte Erfrischung.


Ich hoffe euch hat der erste Teil des" I love Breakfast " gefallen. Ich weiß, es waren vermehrt nur einfache Rezepte und nix spektakuläres. Dafür gabs eben heute mal etwas mehr Rezepte. Sagt mir doch mal ob ihr euch ab und zu solche Beiträge wünschen würdet.






Kommentare:

  1. Ich frühstücke meistens Porridge, weil es schnell geht, super gesund ist und satt macht :) Seitdem stellt mich kein Toast mehr zufrieden :D
    Aber ich finde gerade Smoothies irgendwie aufwendig, wenn man erstmal alles klein schnippeln muss und hinterher den Mixer sauber machen...

    Schöner Post, und ich mag auch deine Bilder sehr gerne :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;)
      Naja wenn man einen guten Mixer hat, muss man auch nicht soviel schnippeln ;) ich kenne das Problem mit meinem alten Mixer, aber ich habe einen neuen und da geht das ratz fatz ^^

      Löschen
  2. Yummi.. Das sieht klasse aus. Ich esse auch meistens Haferbrei mit Obst, werde ab Oktober aber auch einige neue Frühstücksvariationen ausprobieren & posten. Der Ananas-Mandeltraum sieht klasse aus. Etwas abgeändert, werde ich den wohl auch mal probieren. <3

    AntwortenLöschen
  3. Hey!

    Ich finde alle 3 Rezepte dieses Mal sehr ansprechend und werde sie bei Gelegenheit sobald die Uni wieder losgeht mal ausprobieren. :)

    Liebe Grüße
    strawberry-colored

    AntwortenLöschen
  4. Great post! Everything looks yummy. x
    Visit my blog? Comment on my site if you did.

    Sammie
    sammiethestargirl.blogspot.com || Bloglovin

    AntwortenLöschen
  5. Hi Chrissi, heute gabs deinen leckeren Porridge mit frischen Früchten bei mir. Wirklich unglaublich lecker und sooo schnell gemacht! Danke für die schönen Frühstücks-Rezepte :) Viele Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow freut mich riesig dass es dir geschmeckt hat ;)

      Löschen
  6. Vielleicht sollt ich mich mal von dir inspirieren lassen.
    Ich gehöre zu "Der frühe Vogel kann mich mal". Also keine Zeit für Frühstück.
    Wobei ich mir einen Smoothiemaker gekauft hab.
    Vielleicht versuch ich mich mal an Porridge. Am Besten find ich ja Sachen die man am Abend vorher vorbereiten kann.
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...