Blaubeer-Crumble-Pie mit weißer Schokolade



 - was Knuspert denn da in meiner Küche? -  

Hallihallöchen alle zusammen! 

Da ich ja wie ihr wisst zurzeit auf Schokolade verzichte, habe ich mir heute eine super nette Bloggerin ins Boot geholt und euch mal wieder etwas Schokolade um den Mund zu schmieren ( Ja, das geht nicht nur mit Honig ^^) . Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut , dass Sarah aus dem Knusperstübchen sich bereit erklärt hat für mich und vorallem für euch ein unglaublich gut aussehendes- und sicher auch so schmeckendes- Rezept aus dem Hut zu Zaubern ! Aber seht selbst ;)

Hallo Ihr Lieben,
als mich die liebe Christin vor ein paar Tagen anschrieb und fragte, ob ich nicht einen Gastbeitrag für sie schreiben möchte, grinste ich über beide Ohren. Denn, Ihr müsste wissen, mein Knusperstübchen gibt es noch gar nicht allzu lange und über all die positive Resonanz freue ich mich natürlich sehr. Ins Leben gerufen habe ich das Knusperstübchen, weil das Bloggen für mich eine super schöne Sache ist, um all die Dinge, die ich so gerne tue, zu verbinden - Kochen, Backen, Schreiben und auch Fotografieren. Letzteres mochte ich eigentlich schon immer, doch erst durch das Bloggen lerne ich immer mehr über Weißabgleich, Belichtungszeit und Bildkomposition. 

Wollt Ihr mich ein wenig auf meinem Blogabenteuer begleiten?
Dann lasst uns endlich zu einer meiner liebsten Süßspeisen kommen - Ich liebe Crumble! Da diese knusprige Leckerei auch so gut ins Knusperstübchen passt, habe ich Euch heute eine knusprige Blaubeer-Crumble-Pie mit weißer Schokolade mitgebracht. Ich reiche dazu einen weiße Schokolade Custard (eine Art Pudding). Weiße Schokolade und Blaubeeren sind für mich auch einfach wie gemacht für einander und gemeinsam mit den Knusperstreuseln unwiderstehlich gut. Wer möchte ein Stück?


Rezept eine Blaubeer-Crumble-Pie mit weißer Schokolade (Pieform Ø 25)

Einkaufsliste:
Für den Boden: 200g Mehl, 1 EL Puderzucker, 100g Butter, 1 Ei

Für die Füllung: 500g Blaubeeren (TK), 120g feinen Zucker, 1 EL Zitronensaft, 50g Speisestärke, 100g weiße Schokolade

Für das Crumble-Topping: 150g brauner Zucker, Prise Zimt, 150g gehackte Mandeln, 50g Mehl, 50g Haferflocken, 60g Butter

Für den weiße Schokolade Custard: 100g Zucker, 3 EL Speisestärke, Prise Salz, 300ml Milch, 4 Eigelb, 1-2 EL Butter, 120g weiße Schokolade

So wird's gemacht:
Für den Boden Mehl in eine Schüssel sieben und weiche Butter in kleinen Stücken hinzufügen und gut vermengen. 1Ei verquirlen und etwa die Hälfte zu dem Mehl-Butter-Gemisch geben, solange kneten bis ein homogener Teig entstanden ist. Den Teig etwas platt drücken, in Frischhaltefolie wickeln und kühl stellen. Derweil Blaubeeren, Zucker, Zitronensaft und Speisestärke mischen und beiseite stellen. Weiße Schokolade raspeln. Den gekühlten Teig zwischen zwei Frischhaltefolien legen und auf 3mm rund ausrollen. Die Pieform mit Butter ausstreichen und den Teig hineingeben, schön in die Ecken drücken und überstehenden Teig am Rand abschneiden.* Blaubeermischung in die Form geben und gut verteilen. Geraspelte Schokolade auf die Blaubeermischung geben.
Für die Crumble alle Zutaten vermengen und zu Streuseln kneten. Auf die weiße Schokolade geben und gut verteilen. Nun die Pie mit Alufolie bedecken und abgedeckt bei 180°C (Umluft) 40 Minuten backen. Die Alufolie entfernen und nochmals 20 Minuten backen. Der Pie sollte min. 2 Stunden abkühlen.

Für den Custard alle Zutaten bis auf die Butter in einen Topf geben, gut umrühren und aufkochen lassen. Unter ständigem Rühren sollte die Masse ca. 10 Minuten köcheln bis sie merklich eindickt. Jetzt von der Herdplatte nehmen und Butter sowie geraspelte weiße Schokolade untergeben. Alles gut vermengen und mit Frischhaltefolie abdecken.** Nachdem die Masse abgekühlt ist nochmals leicht aufschlagen und gemeinsam mit einem Stück Crumble servieren.


*Bei MaLu's Köstlichkeiten habe ich einen guten Tipp entdeckt wie man Tartes und Pies gut aus der Form bekommt. Einfach Backpapier in Streifen schneiden und in die Form geben, so lässt sich der Pie später gut aus der Form heben. 
**Darauf achten, dass die Frischhaltefolie direkt auf dem Custard liegt, so wird Hautbildung vermieden.


Liebe Christin, vielen lieben Dank noch einmal an Dich, dass ich mein Knusperstübchen und dieses Knusperrezept auf Deinem Blog vorstellen durfte. 
Ich wünsche Euch allen einen zauberhaften Tag, lasst es Euch schmecken und vielleicht kommt Ihr ja auch einmal ins Knusperstübchen:



Kommentare:

  1. Eine leckere Kombination, die ich mit unseren schönen Mainer Blaubeeren mal ausprobieren werden. Ich bin normalerweise kein grosser Fan von weisser Schokolade, aber als Custard kann ich sie mir gut vorstellen.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das sieht so lecker aus!
    Liebe Grüße Greta von
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Wow, der Kuchen sieht ja unglaublich lecker aus=) Tolles Rezept.
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  4. Wie geil das aussieht! Lecker! Ich liebe Blaubeeren!
    Grüße, Toni von backenmachtfroh.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh sieht der lecker aus. Ich hätte jetzt so gerne ein Stückchen davon=) Tolles Rezept, das speichere ich mir direkt ab und werde den Kuchen bald nach backen.
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...