Frozen yogurt-berry cheesecake / Gefrorene Jogurt-Quark-Früchtetorte

- Da werden Kindheitserinnerrungen wach !-


Hallihallöchen Leute!

 Dieses Wochenende musste ich mal wieder feststellen, wie wenig ich eigentlich über das Backen weiß. Normalerweise würde ich ja von mir behaupten, dass ich recht gut backen kann, doch diese Behauptung weiß ich nun zu wiederlegen :D Ich weiß nicht ob ihr schon einmal mit Blattgelatine gebacken habt, aber ich persönlich muss sagen, ich HASSE sie :'D Wohl hauptsächlich daher , das sie nicht das macht was ich möchte ! Statt einer festen Masse war mein erster Versuch eine Art Gummibärchen-Jogurt Torte geworden weil die Gelatine nach Zugabe der Jogurt Masse gestockt ist und sich klumpen gebildet hatten! Wieso auch immer :/ (Fall irgendjemand weiß wieso, meine Ohren sind offen für alles). 
Naja und da die Torte ja irgendwie gerettet werden musste , habe ich sie ins Gefrierfach gestellt und so habe ich zufällig entdeckt das diese Torte ein wenig wie das Fruchtzwerge Selbstmacheis schmeckt ! Und zwar ganz ohne Aromen und Zusatzstoffe wie in dem "ach so gesunden" Kindertraum . Geniale Fügung oder? ;) 
Natürlich bilden sich Eiskristalle dabei , aber das passiert ja beim Selbstmacheis auch immer und es tut dem Geschmack absolut keinen Abbruch ^^

Naja wie dem auch sei: hier ist die wundervoll leckere gefrorene Jogurt-Quark-Früchtetorte mit Knusperboden.



Hallihallo everybody ;)



This weekend I unfortunately had to face the fact that I’m not as good at baking than I thought I am. Why? Well I don´t know whether you had worked with gelatin before, but I just found out that I literally HATE it! Mainly because the gelatin hadn´t done what I expected her to do. Instead of harden my cake into a solid state, it just began to clump when I started pouring my cake mixture into and as a result I received some sort of yogurt cake with jelly pieces in, which was absolutely not what I wanted! OK admittedly, the cake tasted nevertheless amazing but I couldn´t take my failure so I had to get on with it and  put it in the freezer over night. And the result was absolutely awesome! I don´t know whether you are familiar with "Fruchtzwerge" yogurt which is really popular for kids in germany and my cake tastes absolutely like a frozen sort of that and it´s literally amazing ^^ 
Ok, you can´t protect the cake from building ice cristals but I promise it won't make any difference in taste ;)

Ok anyway here´s the absolutely gorgeous , frozen jogurt-berry cheesecake with a crunchy case!

Zutaten/Ingredients

-200g Cornflakes/ cornfalkes
-150g Butter/butter

-500g Quark/curd ( or alternatively greek yogurt) 
-500g Naturjogurt/ plain yogurt 
-200g Sahne/ whipping cream
- 200g Tiefkühlfrüchte nach Wahl ( ich hatte Erdbeeren) / frozen Fruits of choice ( I used strawberrys)
-175g Zucker/sugar

optional: Schokostückchen ( Geschmack nach Wahl) / chocolate chunks of choice

+ frische oder gefrorene Früchte als Dekoration 
+ some fresh or frozen Fruits for decorating

Zubereitung/Directions


1. Den Boden einer 26 cm Springform mit Backpapier auslegen. 
 1. Line a 26 cm spring form with baking paper. 


2. Cornflakes zerkleinern und mit geschmolzener Butter verrühren. Die Krümelmasse auf dem Boden verteilen und 30 Minuten in das Gefrierfach stellen. 

2. Chop your cornflakes and mix it together with melted butter. Cover the bottom of your spring form with this mixture and put into the freezer for about 30 minutes until the butter has sit.


3.Währenddessen Quark,Naturjogurt, Zucker und Früchte mit dem Mixer verrühren. Sahne steif schlagen und unter die Jogurtmasse heben. 

3. Meanwhile blend together curd, plain yogurt, sugar and the fruits. Beat the whipping cream until stiff and mix it in as well.



4. Die Mischung auf den Krümelboden geben und über Nacht ins Gefrierfach stellen

4. Pour the mixture on top of your cornflake bottom and put it into the freezer overnight.





Kommentare:

  1. MMhhh ich liebe so Cheesecakes! Und die Variante mit dem Cornflakes Boden muss ich mir unbedingt merken! Klingt super! Lieber Gruss
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr ;) Der Cornflakeboden ist wirklich der absolute Hammer. Hatte es auch zum ersten mal ausgetestet und muss wirklich sagen das ich überwältigt war wie genial der geschmeckt hat ;)

      Löschen
  2. Liebe Chrissy,
    Das Rezept klingt zu lecker, als dass du es nicht noch einmal mit der Gelatine versuchen solltest. Der Trick ist ganz einfach: Wenn du die eingeweichte Gelatine im Topf auflöst rührst du nach und nach einige Löffel der Quarkcreme darunter. Auf die Art verbinden sich die beiden Zutaten und nehmen eine mittlere Temperatur an. Nun kannst du die angerührte Gelatinemasse wiederum unter die restliche Quarkcreme arbeiten. Ist wirklich nicht schwer :-) .
    Viel erfolg und liebste Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh dankesehr ;) werde den Cheesecake definitiv nocheinmal testen und davon berichten ;) Werde dann auch deinen Tipp mal umsetzten , Hoffe so funktioniert es besser ^^

      Löschen
  3. Liebe Chrissy,
    Eistorte ist doch eine ganz wunderbare Rettung! Du könntest mir gerne ein Stückchen vorbeischicken!

    Mit der Gelatine mache ich es auch gerne so wie Maren. Noch besser: Gelatine in heißem Fruchtmuss oder Saft lösen, abkühlen lassen und dann nach und nach die Sahne einrühren. Bei der Methode braucht es natürlich Fruchtmus ;)

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah ok alles klar vielen Danke ;) Ich werde es sicher nocheinmal probieren ^^

      Löschen
  4. Sieht sehr lecker und frisch aus!

    Liebe Grüße, Lisa
    von http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...