Choco-Erdbeer-Quark-Herztorte/ Chocolate-strawberry-curd-heart cake



- Chrissitally ON-AIR- 


Hallihallöchen Leute, 

seit ich begonnen habe zu bloggen , habe ich unglaublich viele nette und interessante Leute kennenlernen konnte . Und habe auch schon die ein oder andere Erfahrung machen dürfen . Eine ganz Besondere durfte ich vor 2 Wochen machen als ich mein allererstes Radiointerview hatte. Und zwar bei " Das Kochblogradio" dem Online Radiokanal eines Bloggerfreundes. Und ich kann euch sagen , es hat unglaublich viel Spaß gemach! Am Anfang war ich zwar absolut aufgeregt und unsicher weil ich ehrlich gesagt keine Ahnung hatte wie ich das anstellen sollte und was ich erzählen sollte, aber kaum haben wir angefangen lief es spitze und es war einfach nur eine super Sache .


Das Rezept was ich während der Show mit den Zuhörern backen durfte war eine Choco-Himbeer-Quarkherz-Torte aus dem Lindt Kochbuch : "Chocolate" zu dem ich euch ja bereits eine Rezension geschrieben hatte. Und da man das Rezept ja beim hören ziemlich schlecht verfolgen kann , habe ich euch nochmal alles schön ordentlich zusammengefasst. Nur leider gabs bei mir einen kleinen "Unfall" . Der Kuchen war nämlich schneller alle als meine Kamera ihn ablichten konnte ;D Da ich jedoch die Fotos wegen dem Blogeintrag benötigte blieb mir nix anderes übrig als das Rezept erneut zu backen . Diesmal ließen sich jedoch Weit und Breit keine Himbeeren finden. Also muss für euch heute meine Erdbeeralternativvariante reichen ;)

Zutaten: 


Für den Biskuit:

- 3 Eier
-100g Zucker
-60g Mehl
-20g Kakao
-120g Zartbitterkouvertüre

Für die Quark-Creme:

- 3 Blatt Gelatine
- 50ml Milch
- 1 Vanilleschote
- 250g Magerquark
- 2 Eiweiß
- 1 Prise Salz
- 75 g Zucker
- 150 ml Sahne

Topping:

- 200g TK Erdbeeren ( oder Himbeeren)
- 3 Blatt Gelantine
- 500g frische Erdbeeren ( oder Himbeeren)

+ extra Schokolade

Zubereitung:

Biskuitteig: 

1. Ofen auf 180°C vorheizen.
2. Eier mit Zucker in einer Schüssel ca. 5 Minuten schaumig schlagen. danach Mehl mit Kakao mischen und abwechselnd mit der im Wasserbad geschmolzenen Schokolade unter den Eischaum heben. 
3. Teig in eine gefettete und gemehlte Herzform füllen und im Ofen ca. 20 Minuten backen und danach auskühlen lassen.

Quark-Creme:

1. Gelantine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen und dabei Milch und Vanillemark erhitzen. 
2. Danach die Gelantine ausdrücken und in der Milch auflösen. Jetzt wird der Quark untergerührt . 
3. Seperat Eiweiß mit Salz steif schlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. Erst die cremig geschlagene Sahne und dann den Eischnee behutsam unter die Quarkmasse heben und die Moouse auf dem Biskuitboden verteilen. 
-Alles 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen .

Topping: 

1. TK Erdbeeren ( oder Himbeeren) mit 50 ml Wasser in einen Topf geben und bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen. den Erdbeer(Himbeersaft) durch ein Sieb streichen. 
2. Gelantine wieder 5 Minuten kalt einwechen , ausdrücken und danach in der heißen Masse auflösen.
Alles ca. 15 Minuten im Kühlschrank leicht abkühlen lassen. 
3. Frische Himbeeren auf der Quark-Creme verteilen und Erdbeer(Himbeersaft) darübergießen und 1h kühl stellen.
4. Mit einem Messer aus der Form lösen und fertig ;) 

Ich hoffe euch hat das Rezept gefallen , falls ihr die Radioshow gehört habt, sagt mir doch mal wie ihrs fandet ;) 
Wenn ihr wollt schaut doch auch mal bei Tim von L´art de gourmet vorbei denn er hat mir die Chance zu dieser wunderbaren Erfahrung gegeben! 

 
 

Kommentare:

  1. That is one cool dessert. I have never seen anything like it before.

    AntwortenLöschen
  2. Was für Farben! Einfach toll dieses Rot in den Erdbeeren und der Rose!!

    Viele liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. What a beautiful cake and I am always looking for new ways to use quark :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...