Tomatensüppchen mit Kräuter Grissini

Hallihallo ihr Lieben!


Heute möchte ich gern ein Rezept mit euch teilen, das ich schon sooo ewig kenne und liebe und das den Einzug in unseren Haushalt schneller gefunden hat, als man braucht um den Teller leer zu essen. Meine absolute lieblings Tomatensuppe!


Um ehrlich zu sein, war ich - Schande auf mein Haupt- noch bis zu , sagen wir vor einem Jahr , ein absolutes Päckchensuppen-Kind. Wieso? Keine Ahnung, sie hat eben einfach irgendwie gut geschmeckt und ging schnell und einfach. Päckchen auf , Wasser kochen und warten bis gegessen werden kann. Idiotensicher und schnell. Sämtliche kopfschüttelnde Bemerkungen meiner Mutter wurden damals noch abwinkend Ignoriert, ist ja eigendlich auch egal ob nun selbst gemacht oder aus der Tüte oder?
Heute kann ich allerdings mit großer, und absolut ehrlich gemeinter Sicherheit sagen, dass selbstgemacht 1.000 nein 1.000.000 mal besser schmeckt als dieses Fertig-Mix-Kunst Zeug was sich schändlicherweise in den Supermarktregalen türmt.


 Dazu sind Kochtage mit Freunden eben besonders gut. Dinge probieren, die man sonst nie probiert.  Und ich kann nur sagen : "Zum Glück sind wir auf dieses Rezept gestoßen" Ich weiß nichtmal mehr genau wie wir auf die Idee gekommen waren aber das Rezept wurde getestet, geliebt und mittlerweile auch verschieden Variiert. So kann man für die vegane Alternative z.B. die Sahne durch Soja-Cuisine ( o.ä.) ersetzen und schon kann bedenkenlos und tierfreundlich geschlemmt werden. Auch die Tomaten können, frisch verwendet werden ( müssten nur vorher geschält werden) . Ich persönlich bevorzuge allerdings die Dosen-Tomaten Variante, da ich mir so das Schälen ersparen kann und der Tomatengeschmack viel intensiver ist.
Auch was die Kräuter angeht probiere ich gern ab und zu mal etwas Neues- meißt aber getrocknete, da sie meiner Erfahrung nach einen intensiveren Geschmack geben. Am liebsten mag ich Cafe´de Paris ( das finde ich bei uns immer auf dem Wochenmarkt) . Aber Basilikum oder andere Kräutermischungen können je nach Vorliebe auch verwendet werden. 

Zutaten:

  • 2 EL Öl 
  • 1 EL Mehl
  • 250g Gemüsebrühe
  • 2 Dosen Passierte / o. geschälte Tomaten ( 1kg)
  • Salz/Pfeffer/Kräuter
  • 75ml Sahne

Zubereitung: 

  • Öl in einem Großen Topf erhitzen und das Mehl hinzugeben. Auf mittlerer Stufe einen kurzen Moment vermischen und danach sofort mit der Gemüsebrühe abgießen. 

  • Den Topf von der Kochstelle nehmen, die Tomaten dazugeben und alles gut verrühren indem mit dem Pürrierstab ca. 1 Minute alles durchmixt wird. 

  • Den Topf zurück auf die Kochstelle stellen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dabei mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Sahne unterrühren und ca. 5 Minuten weiterköcheln lassen.

  • Alles auf einem Teller anrichten und servieren.

Und  natürlich darf auch der zweite Teil des Beitrages nicht fehlen! Passend zur Tomatensuppe empfehle ich meine Kräuter Grisini. Besonders lecker wenn man sie frisch aus dem Ofen noch leicht warm zur Suppe serviert. Das schöne an dem Rezept ist, das die Grissini , wenn sie frisch sind, innen total lecker fluffig sind und außen total knusprig. Das Rezept reicht für ca 15 Grissini aber nächstes Mal werde ich wohl die doppelte Menge nehmen da sie bei vier Mann keine 5 Minuten überlebt haben :D


Zutaten: 


  • 250g Mehl
  • 20g Hefe
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • etwas Salz
  • verschiedene getrocknete oder frische Kräuter ( z.B. Cafe`de Paris)
  • 50g Sesam 
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung:


  • Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde eindrücken. Hefe hineinbröseln und 50 ml Wasser dazu geben. Die Hefe mit dem Wasser vorsichtig leicht verrühren und 10 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort "Vorgehen" lassen.
  • Salz. Kräuter und Öl mit dem restlichen Wasser hinzu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Ggf. noch etwas mehr Mehl hinzugeben. Der Teig sollte nichtmehr an den Händen kleben. Danach für weitere 45 - 60 Minuten gehen lassen bis sich das Teigvolumen ca. verdoppelt hat.
  • Ofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.Den Sesam auf einen Teller streuen. Den Grissini Teig in kleine Protionen aufteilen, in den Händen zu Stangen rollen . 
  • Nun die Grissini mit ein wenig Wasser bepinseln und  im Sesam rollen. Danach auf dem Backblech drapieren und weitere 10 Minuten ruhen lassen. Nun für 15-20 Minuten backen bis die Grissini Goldbraun sind. 



 Und nun wünsche ich euch einen super tollen Schlemmerabend und noch eine schöne Woche ;*





Kommentare:

  1. Hallo, die Suppe und vor alle die Stangerl dazu sehen super aus! Und die Suppe so einfach und flott!,Super! Liebste Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wow die sieht echt lecker aus! Die Grisini sind bestimmt auch mit nem einfachen Dip suuuuper toll, die sehen so schön knusprig und innen weich aus :D
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...