Leckere Nussnougat-Knöpfe - Kochbuchwettbewerb : Otto, ich bin dabei ! ;) #9

Hallihallöchen Leute,
das heutige Rezept wollte ich euch eigendlich erst morgen offenbaren, aber ich bin gerade auf diesen wunderschönen Wettbewerb gestoßen, und ich konnte nicht anders als sofort teilnehmen !!
Denn OTTO gibt einigen Foodbloggern die Chance ihre tollsten Rezepte in einem Kochbuch zu verewigen. Darum reiche ich mit diesem Post offiziell meine süßen kleinen Nussnougat-Knöpfe ein, in der Hoffnung vielleicht ausgewählt zu werden. Ich meine, mein Rezept in einem Kochbuch, währe das nicht super ober mega cool ? :'D
Hier gibt´s mehr Info´s dazu ;) OTTO: Kochbuchwettbewerb

Und hier sind sie : 




Zutaten:

-100g Butter
-200g Nussnougat creme z.b. Nutella
-1 Ei
-1 Pk. Vanillezucker
- abgeriebene Schale einer halben Zitrone
-1 Priese Salz
-300g Mehl
-1/2 TL Backpulver
-150g weiße Kouvertüre

Zubereitung:

1. Zuerst Butter und zucker schaumig schlagen. Danach Ei,Vanillezucker, Salz und Orangenschale unterrühren.

2.Mehl und Backpulver unter die Butter-Nougatmischung keten und den Teig in Frischhaltefolie gewickelt ca 2 Stunden kalt stellen.

3. Ofen auf 180°C vorheizen.

4.Nach der Kühlzeit wird der Teig zu einer Rolle mit einem Durchmesser von ca. 5 cm geformt. 

5. Jetzt schneidet ihr einfach ca 1/2 cm dicke Scheiben ab und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. 

6. Nun werden die Kekse für ca.12-15 Minuten gebacken. Danach legt ihr sie auf einen Teller oder ein Kuchengitter zum abkühlen. 

7. Schmelzt die Kouvertüre im Wasserbad und füllt sie in eine Spritztube mit einem dünnen Ende. Ich habe einen Nr. 1 Tip verwendet. ( Ein Nr. 2 Tip funktioniert aber auch noch recht gut) 

8. Zeichnet jetzt das Knopfmuster auf die Kekse, lasst es kühl werden, und FERTIG sind eure Nussnougat-Knöpfchen. 



Ich hoffe dieses Rezept gefällt euch und vorallem auch OTTO. Doch egal ob ich nun die Chance bekomme mein Rezept zu veröffentlichen oder nicht, ich freue mich schon riesig auf das Kochbuch und bin sehr gespannt auf die vielen tollen Rezepte. Ich finde es super das man Foodbloggern die Chance gibt gemeinsam an diesen Projekt zu arbeiten und ich bin mir sicher es wird etwas sehr schönes dabei herrauskommen. 



Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...