Chrissitally´s Weihnachtsbackstube #4 - Erwecke den Tiger in dir ;)

Hallihallöchen Leute , 
heute werden wir, auch ohne Lion Cerials,den Tiger in unserer Küche erwecken ;) 
Denn mein heutiges Rezept ist nicht nur köstlich sondern auch optisch sehr ansprechend. 
Ich war bereits letztes Jahr total begeistert von dem Rezept. Gefunden habe ich es in einem super tollen Kochbuch. Ich hatte es damals für 4,99 in einem Krims-Krams Geschäft erstanden , und ich bereue nix ^^ Es heißt "Weihnachtsbäckerei" von Patrik Jaros. Es steht ebenfalls auf meiner Buchvorstellungsliste, welche ich evtl. dieses Wochenende abzuarbeiten gedenke :D 

Doch kommen wir nun zum Rezept für diese wunderbaren Tiegerplätzchen mit Haselnüssen.

 Zutaten : 

175g Puderzucker
300g weiche Butter
2 Eiweiß
1 Priese Salz
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale
5 Tropfen Bittermandelöl
425g Mehl
25g Kakaopulver
120g ungeschälte ganze Haselnüsse
1 zusätzliches Eiweiß

Und so gehts: 


1. Zuerst den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Danach Butter in der Mikrowelle etwas erwärmen damit sie schön weich wird , zum Puderzucker geben und alles verrühren. 

2. Nun Eiweiß,Salz sowie Zirtonenschale und Bittermandelöl in die Mischung einarbeiten. 

3. Die Hälfte des Gemischen wird nun in eine andere Schüssel gefüllt ,da wir ja 2 verschiedene Teige machen. 

4. Zu der einen Hälfte gebt ihr 225g Mehl , knetet es mit den Knethacken eures Handmixers , oder den Händen, schön durch und stellt es danach für ca 1 1/2 Stunden kalt. 

5. Zu der anderen Hälfte des Teiges gebt ihr 200g Mehl und 25 g Kakao. Wieder wird alles verknetet und schließlich kalt gestellt. 

6. Ist die Zeit um könnt ihr den ersten Teig ca. 1 cm dick ausrollen. Dann schneidet ihr ca 30cm lange und 5 cm breite Streifen aus. So verfahrt ihr auch mit dem 2. Teig. 

7. Schichtet nun immer abwechselnd den hellen und den dunklen Teig übereinander. Dazwischen legt ihr immer einige Haselnüsse. Damit alles besser hält, schnappt euch einen Pinsel und streicht jede Schicht mit etwas Eiweiß ein bevor ihr die nächste darauf legt. Seid ihr fertig, rollt mit dem Nudelholz nocheinmal kurz über den Teig, Damit sich die Schichten entgültig verbinden. 

8. Stellt den Teig, eingewickelt in Frischhaltefolie,  jetzt für 1 h ins Gefrierfach. 

9. Ihr solltet währenddessen schonmal den Ofen auf 190°C vorheizen. 

10. Nun nehmt ihr euren rechteckigen Brocken wieder herraus, schneidet ca 0,5-1 cm dicke Scheiben ab und legt sie auf ein ,mit Backpapier ausgelegtes ,Backblech.

11. Jetzt nurnoch ca 12-15 min backen ( immer schön im Auge behalten , jeder Ofen bäckt anders) 
und Fertig sind eure richtig genialen Tigerplätzchen. 





 Soop meine Lieben , das war mein Rezepttipp des Tages. 
"Test it, taste it, love it " würde ich mal sagen. Und damit schließt mein heutiger Post. 
Wünsche euch allen noch einen schönen Abend und genießt die Weihnachtszeit ;) 

Für Kommentare und Feedback habe ich natürlich immer ein offenen Ohr . 
Eure Chrissitally ;*












Kommentare:

  1. Die sehen schon wieder so toll aus! Kommen auf meine Back-to-do-Liste. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uii ,dankesehr, freut mich wenn sie dir gefallen ^^
      Kannst mir ja mal schreiben wie sie gemundet haben , falls du sie nachbäckst ;D

      Löschen
  2. Das wird ganz bestimmt gleich am Wochenende probiert. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich ;)
      Kannst mir ja mal ne kleine Rückmeldung geben wie sie geworden sind ;)

      Löschen
  3. die sehen einfach nur genial aus!!! Super Sache! (war sicher eine Menge Arbeit)
    lg Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ;)
      Eigendlich ist der Arbeitsaufwand garnicht sooo groß . Das einzige Problem sind die Wartezeite :D Aber die lassen sich mit einem guten Buch und einer großen Tasse Kakao super überbrücken ^^

      Löschen
  4. Die Tiegerplätzchen sehen sehr appetitlich aus. Ich mag aber keine Nüsse in Schokolade, Plätzchen ... sonst hätte ich sie bestimmt nachgebacken.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr ;) Die Nüsse kann man auch weglassen wenn man das nicht mag, das sollte kein problem sein ^^

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...